Nutzungsbedingungen für die Webseiten
www.hast-ak.com
Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an den Webseiten www.hast-ak.com (nachfolgend auch nur „Internetseiten“)

Durch dieses Dokument möchten wir Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der durch uns erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten informieren.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt stets in Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften, insbesondere in Übereinstimmung mit der Allgemeinen Datenschutzgrundverordnung des Europäischen Parlamentes und Rates (EU) 2016/679, zum Schutz personenbezogener Daten (nachfolgend auch nur „DSGVO“).

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO ist:

 

JUDr. Vojtěch Steininger, LL.M., advokát (tschechischer Rechtsanwalt) und Mgr. Hedvika Hartmanová, advokátka (tschechische Rechtsanwältin)

beide als selbständige Rechtsanwälte mit Sitz: Maiselova 60/3, 11000 Praha 1

IČ: 73677701 (Vojtěch Steininger), 66248892 (Hedvika Hartmanová)

E-Mail: info@hast-ak.com 

Webseiten: www.hast-ak.com

(nachfolgend auch nur „Verantwortlicher“).

 

Auftragsverarbeiter ist unter Umständen:

SMART future s.r.o.

Sitz: Zrzavého 1083/12, Řepy, 163 00 Praha 6

IČ: 06075932

gegebenenfalls weitere Anbieter von Verarbeitungssoftware, Diensten und Anwendungen, die der Verantwortliche derzeit für diese Zwecke aber nicht nutzt

(nachfolgend auch nur „Auftragsverarbeiter“).

 

I. Art und Weise der Erhebung von Daten und der Umgang mit ihnen

1. Cookies

Auf unseren Webseiten werden keine Cookies eingesetzt, mit Ausnahme unter dem Punkt 2.

2. Verwendung von Analytics mit der Anonymisierungsfunktion

Der Verantwortliche hat auf seinen Webseiten die Komponente Google Analytics mit Anonymisierungsfunktion integriert. Google Analytics ist ein Webanalysedienst zur Erlangung, Erhebung und Auswertung von Daten über das Nutzerverhalten der Webseitenbesucher. Unter anderem analysiert es die Daten darüber, von welchen Webseiten die betroffene Person auf unsere Webseite gelangt ist, welche Unterseiten sie besucht hat und wie viel Zeit sie auf ihnen verbracht hat sowie aus welchen Land und welcher Stadt sie die Webseiten besucht hat. Die Webanalyse wird zur Optimierung der Webseiten und zur Analyse von Internetreklame verwendet. Der Zweck der Verwendung von Google Analytics besteht in der Auswertung des Nutzerverhaltens der Besucher unserer Webseiten. So erlangte Informationen verwendet Google unter anderem zur Auswertung unserer Webseiten und zur Erlangung von Nachrichten über die Aktivität auf diesen Webseiten sowie zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit unseren Webseiten.

Der Betreiber von Google Analytics ist: Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Google Analytics ermöglicht aufgrund der Verwendung von Cookies die Analyse von Webseiten. Durch den Aufruf der einzelnen Seiten, in die die Komponente Google Analytics integriert ist, wird mittels der einzelnen Komponenten von Google Analytics dem entsprechenden Browser des Nutzers unserer Webseiten ein Impuls gegeben, damit dieser Browser der Gesellschaft Google die Daten zum Zwecke der Onlineanalyse übergibt.

3. E-Mail-Korrespondenz

Sofern Sie uns eine E-Mail senden oder anderweitig kontaktieren, werden personenbezogene Daten, die Sie uns auf diese Weise mitteilen, automatisch zum Zwecke der Verarbeitung und der Kontaktaufnahme mit Ihrer Person gespeichert.

II. Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage

Personenbezogene Daten, die durch die Webseiten erhoben werden, verarbeitet der Verantwortliche nur unter den Bedingungen und in dem durch die DSGVO festgelegten Umfang, insbesondere in Art. 6 DSGVO.

1) Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist im Sinne von Art. 6 DSGVO nur dann rechtmäßig, wenn zumindest eine der nachfolgenden Bedingungen erfüllt ist, und das nur in dem entsprechenden Umfang

a) Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben;

Dieser Absatz ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, bei denen wir eine Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten verlangen. Die betroffene Person hat das Recht, jederzeit ihre Einwilligung zu widerrufen, ohne dass damit die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung, der zuvor auf Grundlage der Einwilligung erfolgten Verarbeitung berührt ist.

b) die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;

Dieser Absatz ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung von Verträgen erforderlich sind, deren Vertragspartei die betroffene Person ist, sofern es beispielsweise um die Erbringung einer Leistung oder Gegenleistung geht. Dasselbe gilt auch für solche Verarbeitungen personenbezogener Daten, zu denen es notwendigerweise vor dem Abschluss eines Vertrages kommt, beispielsweise bei Fragen zu unseren Produkten oder Diensten.

c) Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt;

Sofern der Verantwortliche einer rechtlichen Verpflichtung unterliegt, mit der zwingend die Verarbeitung personenbezogener Daten zusammenhängt, wie es beispielsweise bei der Erfüllung von steuerlichen Pflichten der Fall ist, dann beruht diese Verarbeitung auf diesem Absatz.

d) die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;

Die Verarbeitung für diese Zwecke kann beispielsweise in einem solchen Fall eintreten, wenn sich ein Dritter in unserer Betriebsstätte verletzt und wir in diesem Zusammenhang der zuständigen Gesundheitsstelle Informationen wie ihren Vor- und Nachnamen, Alter, Krankenversicherung usw. mitteilen müssten (natürlich nur dann, wenn wir solche Informationen überhaupt zur Disposition hätten).

e) die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

Der Verantwortliche verarbeitet für diese Zwecke keine personenbezogenen Daten.

f) die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Solche berechtigten Interessen können zum Beispiel in der Situation bestehen, wenn eine entsprechende relevante Beziehungen zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen besteht, zum Beispiel ist die betroffene Person Kunde des Verantwortlichen oder er erbringt für diese Dienste.

2) Speicherdauer, bzw. Kriterien zur Bestimmung dieser Dauer

Personenbezogene Daten werden so lange gespeichert, wie es zur Erreichung des Zweckes erforderlich ist, für welchen sie erhoben wurden oder welche die zugehörige Rechtvorschrift vorgibt. Sofern diese Dauer abgelaufen ist, der Grund für die Verarbeitung wegfällt oder wenn die zugehörige gesetzliche Frist für die Aufbewahrung der personenbezogenen Daten abgelaufen ist, werden solche personenbezogenen Daten automatisch gelöscht, sofern sie nicht weiter zum Abschluss oder der Erfüllung von Verträgen weiter erforderlich sind.

3) Tatsache, ob die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ein gesetzliches oder vertragliches Erfordernis darstellt, die in einen Vertrag aufzunehmen sind, und ob die betreffende Person die Verpflichtung hat, personenbezogene Daten bereitzustellen, und mögliche Folgen der Nichtbereitstellung dieser Daten:

Die Bereitstellung personenbezogener Daten der Webseitenbesucher stellt ein Vertragserfordernis dar. Die Besucher der Webseite können die Verwendung von Cookies ablehnen. Die Ablehnung der Cookies kann allerdings unter Umständen dazu führen, dass es nicht möglich ist, alle Funktionen dieser Webseite zu nutzen.

III. Recht auf Information, Dauer, für welche personenbezogene Daten verarbeitet werden

Der Verantwortliche ist jederzeit bereit, Ihnen Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beantworten. Sie haben das Recht, sich jederzeit über Daten zu informieren, die bei uns über Ihre Person gespeichert sind, ihren Ursprung und ihre Empfänger sowie auch den Zweck deren Speicherung. Sofern Sie über diese Informationen über Ihre Daten, die bei uns gespeichert sind, Interesse haben, wenden Sie sich bitte schriftlich an den Verantwortlichen über die oben aufgeführte E-Mailadresse. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Verantwortlichen nicht verpflichtet sind, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen und haben keinen Datenschutzbeauftragten bestellt haben.

Im Zusammenhang mit den personenbezogenen Daten hat die betroffene Person das Recht zu verlangen: (i) den Zugang zu den personenbezogenen Daten hinsichtlich der betroffenen Person, (ii) deren Berichtigung oder Löschung ggf. (iii) die Beschränkung der Verbreitung der personenbezogenen Daten und des Weiteren das Recht (iv) der Datenverarbeitung zu widersprechen und (v) das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Einzelheiten zu den jeweiligen Rechte der betroffenen Personen regelt die DSGVO.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unterliegt der Aufsicht des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten, Pplk. Sochora 727/27, 170 00 Praha 7-Holešovice, Tschechische Republik, dessen Webseiten unter  www.uoou.cz erreichbar sind. Bei diesem Amt können Sie eine Beschwerde gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verantwortlichen einreichen.

Der Verantwortlich gibt personenbezogene Daten, die er mittels dieser Webseiten erlangt hat, nicht an Dritte weiter, mit Ausnahme des/der oben angeführten Auftragsverarbeiter/s.  Der Verantwortlich hat nicht die Absicht, personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation weiterzugeben.

Der Verantwortliche führt kein automatisiertes Profiling durch.

IV. Benutzung der Internetseiten, Haftungsausschluss und die Beziehung zwischen dem Verantwortlichen und dem Auftragsverarbeiter

Der Inhalt der Internetseiten darf nicht für kommerzielle Zwecke kopiert, geändert oder auf anderer Weise Dritten zugänglich gemacht werden.

Obwohl der Verantwortliche darum bemüht ist, die Informationen auf seinen Webseiten stets aktuell, vollständig und genau zu halten, kann er nicht haften und haftet auch nicht für eventuelle Druckfehler (Tippfehler) oder Versehen, auf deren Grundlage eine unrichtige oder unvollständige Information veröffentlicht wurde.

Der Empfänger personenbezogener Daten kann der oben aufgeführte Auftragsverarbeiter sein. Der Auftragsverarbeiter und jedwede Person, die auf Anweisung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters handelt und Zugang zu personenbezogenen Daten hat, kann diese personenbezogenen Daten nur auf Anweisung des Verantwortlichen verarbeiten, es sei denn, dass deren Verarbeitung das Unionsrecht oder Recht eines Mitgliedstaates vorsieht.

Der Verantwortliche bedient sich nur solcher Auftragsverwalter, die ausreichende Garantie durch die Implementierung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen gewährleisten, damit die entsprechende Verarbeitung den Anforderungen des DSGVO entsprechen und dass der Schutz der personenbezogenen Daten gewährleistet ist. Der Auftragsverarbeiter bezieht in die Verarbeitung keinen weiteren Auftragsverarbeiter ohne die vorherige konkrete oder allgemeine schriftliche Einwilligung des Verantwortlichen mit ein.  Die Verarbeitung durch einen Auftragsverarbeiter richtet sich nach einem Vertrag oder eines anderen Rechtsinstruments nach dem Unionsrecht oder dem Recht eines Mitgliedstaates, der bzw. das den Auftragsverarbeiter in Bezug auf den Verantwortlichen bindet und in dem Gegenstand und Dauer der Verarbeitung, Art und Zweck der Verarbeitung, die Art der personenbezogenen Daten, die Kategorien der Datensubjekte und die Pflichten und Rechte der Gesellschaft festgelegt sind. Weitere Anforderungen regeln die Art. 28 Abs. 3 DSGVO und folgende.

Sollte der Auftragsverarbeiter weitere Auftragsverarbeiter einschalten,  um bestimmte Verarbeitungstätigkeiten im Namen des Verantwortlichen auszuführen, müssen diesem Auftragsverarbeiter auf Grundlage eines Vertrags oder eines anderen Rechtsinstruments nach dem Unionsrecht oder dem Recht des betreffenden Mitgliedstaats dieselben Datenschutzpflichten auferlegt, die in dem Vertrag oder anderen Rechtsinstrument zwischen dem Verantwortlichen und dem Auftragsverarbeiter aufgeführt sind, wobei insbesondere hinreichende Garantien dafür geboten werden muss, dass die geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung entsprechend den Anforderungen der DSGVO erfolgt. Kommt der weitere Auftragsverarbeiter seinen Datenschutzpflichten nicht nach, so haftet der vorrangige Auftragsverarbeiter gegenüber dem Verantwortlichen für die Einhaltung der Pflichten jenes anderen Auftragsverarbeiters.

V. Änderungen dieses Dokumentes, In-Kraft-Treten

Der Verantwortliche kann den Inhalt dieses Dokumentes im angemessen Umfang ändern. Änderungen dieses Dokumentes können, unter anderem mit der Entwicklung der Auslegung und Anwendung der DSGVO in der Tschechischen Republik, der Funktionsfähigkeit der Internetseiten oder einer Änderung der Person des Auftragsverarbeiters zusammenhängen.

 

Dieses Dokument tritt am 25.5.2018 in Kraft.

 

In Prag, den 24.5.2018

Verbraucherinformation       Nutzungsbedingungen, Privatsphäre

Copyright © 2014 - JUDr. Vojtěch Steininger, LL.M., Mgr. Hedvika Hartmanová. Alle Rechte vorbehalten.

Web-Präsentation erstellt und verwaltet SMART-page.cz

Ich bin mit den Nutzungsbedingungen dieser Webseiten einverstanden, einschließlich der Verwendung von Cookies.